Stadt Stadtbergen

Seitenbereiche

Mechanische Sicherungen

Bei allen Sicherungsplanungen sollen mechanische Sicherungen an erster Stelle stehen.

Zu den mechanischen Sicherungen gehört zum Beispiel ein Türspion, damit man sieht, wer vor der Türe steht. Desweiteren einbruchshemmende Fensterbeschläge, die mit pilzkopfförmigen Zapfen bestückt sind und mit entsprechenden Schließteilen nach der Montage einen Aushebelschutz garantieren, werden Pilzkopfverriegelung genannt. Bei geprüften Einbruchhemmenden Rollladensystemen werden die Widerstandsklassen ER1 (kaum Einbruchhemmung) bis ER6 (hohe Einbruchhemmung) vergeben. Eine angriffhemmende Verglasung ist eine spezielle Form eines Verbundglases, die gesetzlichen Mindestanforderungen entspricht. Vergitterte Fenster werden ebenfalls zum Schutz vor Einbrechern eingerichtet. Querriegelschloss und Kastenschloss werden zusätzlich als Türsicherung aufgesetzt. Hinterhaken verhindern, dass eine Tür an der Bänderseite mit Gewalt aufgedrückt oder aus den Türbändern gehoben werden kann (sog. Aushebesicherung). Das Sicherheitsschloss kann durch einen Aufbohrschutz oder Schutzbeschlag zusätzlich geschützt werden.

Auch Keller- bzw. Lichtschächte sind beliebte Einstiegsstellen für Einbrecher. Hier erschweren Lichtschachtsicherungen einen Einbruch.

Stadtbergen Fairtrade LogoGentechnikanbaufreie Stadt LogoGarten Hallenbad LogoNotinsel LogoBuergersaal Stadtbergen LogoVHS LogoWirtschaftsraum Augsburg LogoRegionale Energieagentur Augsburg Logo

Kontakt

Kontakt

Stadt Stadtbergen
Oberer Stadtweg 2
86391 Stadtbergen

Tel. 0821 / 2438-0
Fax 0821 / 2438-107
info@stadtbergen.de

ÖFFNUNGSZEITEN Ratshaus

Mo, Di, Do, Fr: 08:30-12:00 Uhr
Mittwoch: 07:30-12:00 Uhr
14:00-18:00 Uhr