Stadt Stadtbergen

Seitenbereiche

Wichtige Links

Inhalt | Impressum | Hilfe  A A A

Volltextsuche

Kunst und Kultur erleben!

Bürgersaal
Bürgersaal

Der Bürgersaal Stadtbergen wurde am 10.10.2003 eingeweiht und bietet seitdem ein Forum für Konzerte unterschiedlichster Sparten. Mit klassischen Opernabenden, zeitgenössischer Musik, Kabarett und vielem mehr bietet das abwechslungsreiche Programm Kunst, Kultur und Musik für fast jeden Geschmack.

Klare, helle Architektur und hervorragende Akustik zeichnen den Bürgersaal aus. Neben seiner verkehrsgünstigen Lage und der leichten Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, stehen dem Besucher 40 kostenlose Tiefgaragenplätze zur Verfügung. Selbstverständlich ist der Bürgersaal barrierefrei.

Für mehr Informationen und das gesamt Programm besuchen Sie bitte die Internetseiten des Bürgersaales Weiter zur Homepage.

Bürgersaal
Bürgersaal

Termine für den Bürgersaal

Anzeigen:
Suchtext:

Jan
26
Vortragsreihe Homöopathie
26.01.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Dr. med. Jörg Haberstock
Ort: Bürgersaal Stadtbergen

 
Jeder kennt sie, die kleinen Kügelchen. Gerade in Familien mit Kindern ist der Umgang mit Homöopathie weit verbreitet. Dr. med. Jörg Haberstock ist klassischer Homöopath und erfahrener praktischer Arzt in Augsburg. In der vierteiligen Vortragsreihe erfahren Sie die Grundlagen der Heilkunst, was Sie selbst tun können, die Grenzen der Selbstbehandlung und einiges darüber, warum die Homöopathie so widersprüchlich diskutiert wird.

Alle Teile können unabhängig voneinander besucht werden.

Teil 3
- Sanfte Alternative in sensiblen Zeiten
- Homöopathie in Schwangerschaft und Stillzeit

Der Eintritt ist frei. 

weiterer Termin:
21.03.2017

Jan
26
vhs-Vortrag
26.01.2017 um 19:30 Uhr
Veranstalter: vhs Stadtbergen
Ort: Aula der Parkschule Stadtbergen, Sonnenstraße 7

Steuerliche Fragen zur Vermietung und Schenkung von Immobilien/ Erbschaftssteuerreform
Vortrag; Referentin: Dagmar Lux

Eintritt: 5 €

Jan
27
Maxim Kowalew Don Kosaken - Ich bete an die Macht der Liebe
27.01.2017 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Engels Konzertbüro GmbH
Ort: Bürgersaal Stadtbergen

"Der in Danzig geborene Diplomsänger MAXIM KOWALEW konnte sich schon im Elternhaus der Musik kaum entziehen. Schon im frühen Alter von sechs Jahren begann er an einer staatlichen Musikschule Geigenunterricht zu nehmen.

Sein Vater war Pianist und Klavierlehrer, seine Mutter Gesangslehrerin. Dadurch, daß sein Vater russischer Abstammung ist, wurde sein Interesse an der Kultur jenes großen Landes im Osten früh geweckt. Maxim Kowalews Mutter ist gebürtige Deutsche. Sie gab Ihm den Blick aus Westen mit auf den Weg.

Noch bevor er das professionelle Singen erlernte, bestaunte er als Kind die Erzählungen, Lieder und märchenhaften Geschichten der Völker des Ostens, besonders der Kosaken, welche ihn für sein weiteres Leben prägten. Damit stand für Maxim Kowalew schon früh fest, daß auch er Musik studieren und eine klassische Gesangsausbildung absolvieren würde. So begann er sein Gesangsstudium an einer der berühmtesten Musikhochschulen im Osten. Mit dem Magistertitel beendete er sein Studium an der Musikhochschule in Danzig. Dort erwarb er den akademischen Grad „Magister der Kunst“. Es dauerte nicht lange, bis er eine Vielzahl von Opernengagements erhielt und seine Popularität steil anstieg. Seine Karrierelaufbahn setzte er kurz danach in verschiedenen Chören und Volksmusikensembles fort. Ab 1983, nach dem Diplom und diversen Opernengagements, sang er in West-Europa, den USA und Israel. Er sang unter anderem in Ural- und Wolga Kosaken Chor. Er bereiste russisch-orthodoxe Klöster, um seine Kenntnisse im Bereich der östlichen Chormusik zu perfektionieren, und vertiefte sein Wissen im Unterricht des berühmten Dirigenten und Theologen Georg Szurbak in Warschau. Als großes Vorbild fungierte immer der berühmte Dirigent des Don Kosaken Chores Sergej Jaroff.

Erst nach seinen vielen internationalen Erfahrungen tat er 1994 den wohl entscheidendsten Schritt seines künstlerischen Lebens und sang in einem Chor, aus welchem sich später die MAXIM KOWALEW DON KOSAKEN herauskristallisierten. Jener Klangkörper läßt das musikalische Erbe der Kosaken in Westeuropa und Skandinavien auf technisch brillantem Niveau wieder aufleben. Maxim Kowalew sieht es bis heute als seine Aufgabe, die schönen russischen Melodien zur Freude des Hörers erklingen zu lassen und dadurch ein Zeugnis abzulegen vom Geiste jenes alten unvergänglichen Russlands, das oft über dem Tagesgeschehen in Vergessenheit gerät. Dabei ist Ihm auch wichtig, begabten Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihr großes Talent an die Öffentlichkeit zu bringen."

Eintritt: 19,50 € 
Abendkasse 22,00 €
Preise inkl. VVK-Gebühren, ggf. zzgl. Bearbeitsungsgebühr je nach Vorverkaufsstelle. 

Kartenvorverkauf: Rathaus Stadtbergen | Reservix.de | Modellbau Koch | AZ-Kartenservice 
 
Irrtümer und Änderungen vorbehalten!

Jan
30
53. Ärztliche Vortragsreihe
30.01.2017 um 19:30 Uhr
Veranstalter: vhs Stadtbergen
Ort: Bürgersaal Stadtbergen, Zufahrt über Osterfeldstraße

Wenn die Haut nicht richtig heilt: Was tun bei Wunden und Narben?
Professorin Dr. med. Julia Welzel
Direktorin der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Klinikum Augsburg-Süd

Eintritt: 5 € | Saalöffnung: 19 Uhr 

Feb
11
Tanzen zur Musik der 1920er- und 30er-Jahre mit Cafe Arrabbiata
11.02.2017 um 19:30 Uhr
Ort: Bürgersaal Stadtbergen

Ich bin von Kopf bis Fuß auf Tanzen eingestellt …

„Feuriger Tango trifft auf schmissigen Foxtrott: Im Stadtberger Bürgersaal hat eine musikalische Zeitreise Einzug gehalten, die als pfiffige Hommage an die großen Tanzgalas der 20er- und 30er-Jahre die nostalgisch geprägten Tänzerherzen erfreute. Ob schwungvoller Walzer oder frecher Charleston – die perfekt inszenierten Stücke machten rundherum Spaß und die Feierlaune der Besucher wurde zunehmend fröhlicher.“ (Augsburger Allgemeine v. 16.02.2015 zum Tanzabend 2015).
Erleben Sie im Fasching 2017 mit Café Arrabbiata einen Tanzabend der besonderen Art:- Tanzen Sie zur Musik der 20er- und 30er Jahre (Foxtrott, Tango, Rumba, Walzer, Swing,   Charleston ….). - Probieren Sie mit professioneller Unterstützung die Grundschritte von Swing-Tänzen der damaligen Zeit aus. Café Arrabbiata läd Sie ein zu einem kleinen Swing-Tanzkurs mit den mehrfach ausgezeichneten Tanzlehrern der Tanzschule „Swing in Augsburg“. Lassen Sie sich überraschen.
oder schauen und hören Sie einfach zu.

Café Arrabbiata präsentiert Ihnen ausgefeilte Arrangements mit ein-, zwei- oder dreistimmigem Gesang, Bratsche, Klarinette, Flügel, Kontrabass, Swing-Gitarre, Schlagzeug und Perkussion. 

Karten VVK: Rathaus Stadtbergen 0821/2438100 | www.reservix.de | AZ-Kartenservice | Modellbau Koch

Einträge insgesamt: 38
1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      [8]
Stadtbergen Fairtrade LogoGentechnikanbaufreie Stadt LogoGarten Hallenbad LogoNotinsel LogoBuergersaal Stadtbergen LogoVHS LogoWirtschaftsraum Augsburg LogoRegionale Energieagentur Augsburg Logo

Kontakt

Kontakt

Stadt Stadtbergen
Oberer Stadtweg 2
86391 Stadtbergen

Tel. 0821 / 2438-0
Fax 0821 / 2438-107
info@stadtbergen.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo, Di, Do, Fr: 08:30-12:00 Uhr
Mittwoch: 07:30-12:00 Uhr
14:00-18:00 Uhr